Ausbildungseinheit zu tragbaren Leitern

Eine besondere Herausforderung hatten die Kameraden am Montag, den 03.04.2017, zu bewältigen.

Mit Hilfe der 4-teiligen-Steckleiter und weiterem Material vom Fahrzeug sollte ein Garnitur-Tisch angehoben und aufgestellt werden. Der Tisch durfte bei dieser Übung nicht gestützt, gehoben oder gehalten werden.

Aufbau des LeiterbocksZur Erhöhung des Schwierigkeitsgrades wurden außerdem noch mehrere Flaschen auf dem Tisch positioniert – damit musste auch die Balance permanent gehalten werden.

Um die Herausforderung zu meistern wurden zwei Leiterböcke gebaut (diese können u. A. zur Schachtrettung genutzt werden) und nebeneinander aufgestellt.

Einbinden des Leiterbocks zur AbsicherungDurch diverse Leinen wurde die gesamte Konstruktion verknotet und gesichert. Um ein gleichmäßiges Anziehen der Leinen (um den Tisch hochzuziehen) zu gewährleisten, wurde das Fahrzeug zum Ziehen genutzt. Mehr Gewicht erhöht die StandsicherheitDamit die Leiterböcke dabei nicht umherrutschen oder umfallen wurde weiteres Material (Saugschläuche, Schaummittel-Kanister, etc.) mit eingebunden, um ein Gegengewicht zu erzeugen.

Mit vereinten Kräften wurde der Tisch schließlich erfolgreich angehoben und aufgestellt, alle Flaschen blieben unversehrt stehen – optimal!

Langsam und behutsam wurde der Tisch hochgezoghen

Zum Ausklappen der Füße durfte der Tisch stabilisiert werden

Der Tisch steht, ebenso wie die Flaschen - Herausforderung gemeistert!

 

 

 

Eine ausgefallene Übung, die viel Spaß und Spannung zu bieten hatte, vielen Dank an die Organisatoren!