Verkehrsunfall mit eingeklemmter PersonEinsatzübung, Bauerbach Richtung Schröck

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person unterhalb der L3088 - so das gemeldete Szenario, mit denen die Bauerbacher und Schröcker Kameraden am Montag, den 15. Mai 2017, zur Übung „alarmiert“ wurden.
Angenommen wurde, dass eine Person ihr Fahrtalent auf dem Feldweg testen wollte und dabei die Beherrschung über den PKW verlor.

Anfahrt zur EinsatzstelleDer Rettungsdienst traf als erstes ein und machte sich ein Bild von der Lage. Er versuchte Kontakt mit der noch im FahrzeugaufstellungFahrzeug befindlichen Person herzustellen und Diese zu behandeln.
Die Feuerwehr Bauerbach traf kurz drauf an der Einsatzstelle ein, der Einheitsführer wurde durch den Rettungsdienst empfangen und man entschied gemeinsam über das beste und schohnenste Vorgehen für den Patienten.
Erste ZugangsöffnungIm ersten Schritt wurde ein Zugang für den Rettungsdienst geschaffen und das Fahrzeug mittels Steckleiterteilen und Spanngurten gesichert.
Beim Eintreffen der Schröcker Feuerwehr wurde der Einheitsführer in das Szenario unterwiesen und konnte seine Kameraden entsprechend einteilen. Diese schafften eine Rettungsöffnung am Rettung des PatientenHeck des Fahrzeugs, über die dann mittels Spineboard die verunfallte Person gerettet werden konnte. Der Fahrer wurde anschließend zur weiteren Versorgung dem Rettungsdienst übergeben.
Damit war das Einsatzszenario erfolgreich abgearbeitet.

Anschließend bestand noch für die Kameraden die Möglichkeit, mit dem hydraulischen Rettungsgrät an dem PKW zu üben.
Den Abschluss gestaltete man zusammen am Feuerwehrgerätehaus Bauerbach bei Bratwurst und kühlen Getränken.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Teilnehmern und Unterstützern für diese Übbung.
Danke an den Spender des Fahrzeugs!
Danke an die Firma Ruhrmedic!
Danke an die Feuerwehr Schröck!
Danke an die Feuerwehr Marburg-Mitte 1.Zug!